Die Firmen-Homepage: Selbst erstellen oder Profi beauftragen?

Die Außenwirkung eines zielgruppengerecht aufgebauten Internetauftritts ist immens. Große und viele mittlere Unternehmen wissen darum und beauftragen deshalb professionelle Webgestalter renommierter Unternehmensberatungen. Für kleinere Unternehmen, Freiberufler und Gewerbetreibende stellt sich indes oft schon aus Kostengründen die Frage, wie sie sich mit einer selbst erstellten Firmenhomepage ins richtige Licht setzen können und in den Weiten des Netzes gefunden werden. 

SEO und Website-Übersetzungen für Existenzgründer

In Zeiten von Finanz-, Euro- und Wirtschaftskrise und von leeren Kassen wird der Gürtel überall enger geschnallt. Daher ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Sparzwang auch die kleinen und mittelständischen Firmen erreicht. 

Existenzgründung mit einem Onlineshop

Für viele Menschen ist das Internet zu einer Geldquelle geworden. Die Verdienstspannen reichen von einem kleinen Nebenverdienst bis zur vollständigen Selbstständigkeit, von der eine ganze Familie gut leben kann. Das Schlüsselwort ist in diesem Fall der Online-Shop, mit dem sich in der heutigen Zeit Geld verdienen lässt. Doch was muss man bei der Gründung des ersten eigenen Onlineshops beachten? Welche Kosten fallen an und muss der Onlineshop als Unternehmen angemeldet werden? Und wie lässt sich dafür sorgen, dass auch potentielle Kunden darauf aufmerksam werden?  Hier ein kurzer Überblick, der die wichtigsten Fakten rund um die Gründung eines Onlineshops zusammenfasst. 

Social Media Marketing: Seeding – Produktwerbung auf Sociopo.de

Eine Dienstleistung, ein neues Produkt oder eine junge Marke sind längst nicht allein aufgrund ihrer Innovation populär zu machen, es erfordert viel mehr. Werbung durch Flyerwerbung oder im Fernsehen ist teuer und zeitaufwendig, deswegen bewegt sich der Trend zum Social Media Seeding

Einmal im Leben Kanzler sein? Werde SEOkanzler!

Wie wirst du seokanzler? Die Antwort auf die Frage gibt es nachher!

 

Bild: seo-day.de

Wie nutzen die Deutschen Social Media?

Die Zahlen steigen – immer mehr Deutsche nutzen Social Media Plattformen aktiv. Bereits 70 Prozent der Internetnutzer geben an, bei einem sozialen Netzwerk angemeldet zu sein und dessen Dienste regelmäßig in Anspruch zu nehmen (Quelle: FaktenKontor). Dabei liegt Hessen mit 74 Prozent auf dem ersten Platz, das Schlusslicht bildet dagegen Mecklenburg-Vorpommern mit gerade einmal 58 Prozent. Im guten Mittelfeld liegen beispielsweise Bayern mit 69 Prozent, Baden-Württemberg und Sachsen jeweils mit 65 Prozent sowie Brandenburg mit 66 Prozent. International befindet sich Deutschland jedoch noch im Entwicklungsstadium, was die aktive Nutzung von Social Media Plattformen betrifft, höchstwahrscheinlich jedoch nicht mehr lange – die Statistiken zeigen Jahr für Jahr einen deutlichen Aufwärtstrend. 

Online Marketing und seine Entwicklung

Online Marketing steht nicht still, sondern entwickelt sich mit rasender Geschwindigkeit. Die heutigen Suchmaschinen-Giganten sind gerademal 15 Jahre alt. Videoportale oder Social Media gab es vor 10 Jahren noch gar nicht. Wer sich dies vor Augen führt, erkennt die Notwendigkeit, stets am Ball zu bleiben. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit, diese Weisheit erfährt im Online Marketing eine besondere Dramatik. Trends beobachten, ist die Devise. Welche Trends es 2013 sein werden, erfahren Sie hier.